Kirchenkreissynode

Die Kirchenkreissynode (KKS) ist das “Parlament” der Kirche. In ihr sind alle Kirchengemeinden vertreten. Sie beschließt über die Finanzen, den Stellenplan und die grundsätzliche Ausrichtung des Kirchenkreises.

Bis zum Inkrafttreten der neuen Verfassung der Landeskirche am 1.1.2020 hieß dieses Gremium “Kirchenkreistag”.

Die KKS kommt zwei- bis dreimal im Jahr zusammen, um aktuelle Themen zu beraten oder den Haushalt und Stellenplan zu beschließen. Die Sitzungen werden vom Vorstand der KKS vorbereitet und geleitet. Sie finden in der Regel öffentlich statt.

Vorsitzender der KKS:
Pastor Bernd Paul
Fon:05841-3260

stellvertretender Vorsitzender der KKS:
Peter Wiepcke
Fon:05861-4827

Kirchenkreissynode

VO zur Sicherung der Handlungsfähigkeit Aktuell zur Coronakrise!

KKT-Antrag: Vordruck

KKT 27.11.2018: Protokoll
KKT 21.11.2017: Anträge und Vorlagen
KKT 13.9.2017: Protokoll und Anhänge
KKT 30.8.2016: Antrag an die Landessynode wegen Schimmelbekämpfung in Kirchen

Ephoralberichte

Ephoralbericht vom 24.4.2018
Ephoralbericht vom 24.2.2016
Ephoralbericht vom 26.2.2014

Satzungen des Kirchenkreises

KKT Finanzsatzung – Gebäudemanagement 2016

Dokumente

Kirchenkreisvorstand 5.12.2018: Übergabebericht an den neu gebildeten KKT 2019

Kirchenkreis: Friedhofs-Wesen – Ergebnisse der Clearing-Gruppe 2017

Strukturanpassungsfond I und II: Abschlussbericht Januar 2017
Strukturanpassungsfond I und II: Dokumentation zum Abschlussbericht Oktober 2017