Orgel-Sommer Gartow

Am Mittwoch, den 1. Juli, beginnt in der St.-Georg-Kirche zu Gartow die Reihe der Musikalischen Andachten zum “Orgel-Sommer Gartow 2020” an der barocken Johann-Matthias-Hagelstein-Orgel (1740). Der Auftakt wird musikalisch gestaltet von Beate Kruppke (Berlin). Pastor Eckhard Kruse (Gartow) übernimmt die liturgischen Teile der Andacht.

Einheimische und auswärtige Organistinnen und Organisten spielen dieses besondere Instrument dann weiter an jedem Mittwoch im Juli und August jeweils um 18.00 Uhr im Rahmen von ca. 45 min. dauernden Musikalischen Andachten. Dabei gelten für alle Besucher*innen die coronabedingten Abstandsregeln einschließlich des Tragens eines Mund-Nasen-Schutzes / Regeln des Landes Niedersachsen. Die Zahl der Plätze in der St.-Georg-Kirche ist auf 50 begrenzt, wobei es KEINE Anmeldungen bzw. Platzreservierungen gibt.

Gartower OrgelDie Hagelstein-Orgel gehört zu den herausragenden, denkmalgeschützten Instrumenten der umfangreichen und abwechslungsreichen Orgellandschaft im Wendland. Sie wurde zwischen 1735 und 1740 erbaut von dem jungen Lüneburger Orgelbauer Hagelstein, der ein Schüler des Schnitger-Mitarbeiters Matthias Dropa war. Die Gartower Orgel errichtete Hagelstein als seine erste Orgel vollständig neu.

Seit ihrer denkmalpflegerischen Restaurierung Anfang der 1990er Jahre durch Gebr. Hillebrand Orgelbau können Gäste und Bewohner des Landkreises Lüchow-Dannenberg alljährlich im Orgel-Sommer die Schönheit der charaktervollen Klänge dieses Instrumentes genießen. Die veranstaltende ev.-luth. Kirchengemeinde St. Georg in Gartow freut sich, dass der seit vielen Jahren konstant hohe Besucherstrom eindrucksvoll unter Beweis stellt, dass mit dieser Reihe immer wieder viele Menschen aus nah und fern erreicht werden und sich der Weg zum Orgel-Sommer lohnt. Deshalb wurde im Laufe der Jahre der Orgel-Sommer Gartow auf neun Veranstaltungen erweitert, so dass er mittlerweile an jedem Mittwoch im Juli und August stattfindet.

Stilistischer Schwerpunkt der Programme ist die abwechslungsreiche und lebendige Darstellung alter Musik in freien und choralgebundenen Formen, aber auch mit ausgewählten Kompositionen der Romantik und der Moderne einschl. Improvisationen werden die farbigen Klänge dieser prächtig aussehenden und klingenden Orgel im Kontext einer musikalisch geprägten Andacht vorgestellt.

Der Eintritt ist frei. Die ev.-luth. Kirchengemeinde Gartow, die seit 1991 alljährlich den Gartower Orgel-Sommer durchführt, bittet die Zuhörerinnen und Zuhörer jeweils am Ausgang um angemessene Spenden.

Der in früheren Jahren stets dazugehörende Imbiss im Evangelischen Forum kann wegen der aktuellen Regeln NICHT angeboten werden!

Dennoch bleibt der Gartower Orgel-Sommer auch in der diesjährigen Form ein musikalisches Aushängeschild und ein kultureller Gewinn für die Region und darüber hinaus, den man sich nicht entgehen lassen sollte.

Ein Videoportrait und Detailinfos zur Hagelstein-Orgel sind hier zu finden:
www.nomine.net

Nachfolgend finden Sie die einzelnen Termine und die Organis*innen:

1. Juli 2020, 18.00 Uhr
Beate Kruppke (Berlin)

8. Juli 2020, 18.00 Uhr
Joachim Vogelsänger (Lüneburg)

15. Juli 2020, 18.00 Uhr
Thore Stübner (Lüchow)

22. Juli 2020, 18.00 Uhr
Reinhard Gräler (Winsen/L.)

29. Juli 2020, 18.00 Uhr
Axel Fischer (Lüchow)

5. August 2020, 18.00 Uhr
Annegret Schönbeck (Stade)

12. August 2020, 18.00 Uhr
Friedhelm Flamme (Dassel)

19. August 2020, 18.00 Uhr
Klaus Eichhorn (Berlin)

26. August 2020, 18.00 Uhr
Oana Maria Bran (Lenzen)

Dieser Beitrag wurde unter Kirchenmusik, Kirchspiel an Elbe und Seege, Orgel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.