Ostern vom Balkon

Ostersonntag um 10:15 Uhr „Christ ist erstanden“
und andere fröhliche Osterlieder

Zuhause am Fenster, auf dem Balkon, im Garten, im Wald, auf der Straße, wo auch immer wir gerade sind. Egal ob Blockflöte oder Tuba, Triangel oder Akkordeon, Trompete oder die eigene Stimme. Das ist in diesem Jahr unsere Möglichkeit, gemeinsam Ostern zu feiern.

Alle sind eingeladen, ab 10:15 Uhr fröhliche Osterlieder zu singen, zu trommeln oder zu pfeifen. Räumlich mit großem Abstand voneinander. Aber innerlich ganz nah verbunden.

Zuerst erklingt der uralte Choral (Ev. Gesangbuch Nr. 99): Christ ist erstanden! Ostern lässt Christen Kraft und Freude erfahren und weitergeben. Die sperrige Melodie verbindet uns ganz tief in der Seele mit Menschen, die zu allen Zeiten und an allen Orten sehr viel Schweres zu erleiden hatten. Ihren Trost und ihre Ermutigung nehmen wir auf und geben ihn weiter.

Im Gesangbuch oder Liederheften findet man viele fröhliche und mutmachende Lieder, die wie ein bunter Klangteppich durch Städte und Dörfer erklingen.

Posaunenchöre, Musikschule, Spielmanns- züge und Trommler aufgepasst! Wir können nicht als Gruppe gemeinsam spielen! Weiten Abstand halten und einstimmig spielen! Es muss nicht perfekt klingen, wichtig ist es, die Osterfreude zu teilen.

Noten kann man hier frei herunterladen.

Dieser Beitrag wurde unter Corona, Informationen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.