Wahl der Kirchenvorstände erste ERGEBNISSE

Die Wahlen  liegen hinter uns.                                                                                                              Abgeschlossen sind sie aber erst, wenn zu den gewählten Mitgliedern noch die Berufenen hinzutreten. Das wird erst im Mai so weit sein.

Darum schnell ein grober Blick auf die Wahl in Lüchow-Danneberg:

24,3% der  27.457 Wahlberechtigten haben ihre Stimme abgegeben.                                Das ist der höchste Wert im Sprengel Lüneburg.

161 Kichenvorsteher*innen wurden gewählt.                                                                 Davon sind 59,63 %Frauen 40,37% sind Männer.                                                    Das Durchschnitzalter der Gewählten liegt bei 56 Jahren.

125 Wäher*innen waren zwischen 14 und 16 Jahren und

189 Wähler*innen zwischen 16 und 18 Jahren alt.                           Das zeigt, dass die Synode in Hannover recht hatte: Religionsmündige ab 14 wollen mitstimmen und mitbestimmen!

Ein sehr guter Erfolg war die Erprobung ausschließlich über Briefwahl zu wählen in der Kirchengemeinde Dannenberg: 300 Stimmen mehr als in Vergleichsjahren und sogar fast 50% mehr Stimmabgaben , wenn man bedenkt, dass weniger emeindeglieder zu der Gemeinde zählen als 2012.

Hier die Details, die aber noch vorläufig sind: berichtigte Schnellumfrage-2018_KK Luechow-Dannenberg

Allen Wahlhefer*innen, Verantwortlichen aus den KVs und allen Wähler*innen wurde bei zahlreichen Wahlveranstaltungen  herzlich gedankt.                                                                                                                                              Auch Sie waren eine gute Wahl für Ihre Kirchengemeinde und unsere               evangelische Kirche im Wendland.

Dieser Beitrag wurde unter Ohne Kategorie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.