Winterreise zum Reformationsjubiläum in der Nordregion

titel-wr17b„Nicht nur Martin Luther“ hat die Reformation und die Geschichte Deutschlands und Europas geprägt. Etliche Gesichter mehr verbinden sich mit der Reformation.

Die diesjährige “Winterreise durch die Kirchen” beschäftigt sich mit einigen davon.

Winterreise durch die Kirchen der Nordregion 2017

  1. Januar 2017, Kapelle Lenzen:

Martin Luther – „Dem Volk auf’s Maul geschaut“

  1. Januar 2017, Kirche Wibbese:

Katharina von Bora – „Mein Herr Käthe“

  1. Januar 2017, Kirche Riebrau:

Philipp Melanchthon – „Der Lehrer Deutschlands“

  1. Feburar 2017, Kirche Hitzacker:

Thomas Müntzer – „Die Wahrheit muss hervor“

  1. Februar 2016, Kirche Gülden

Erasmus von Rotterdam – “Vielleicht wird ihm der Herr zu seiner Zeit Verstand geben”

  1. Feburar 2016. Kirche Neu Darchau:

„Mehr als nur Martin Luther“: Kurzportraits von Bekannten und Unbekannten

 

Wie immer: Beteiligte aus allen Gemeinden der Nordregion. Und hinterher Begegnung, Gespräch, Imbiss.

…und wie soll man hinkommen? Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten:

  1. In jeder unserer Kirchen läuten um 10 Uhr die Glocken. Wer dann zu „seiner“ Kirche kommt, findet dort eine Mitfahrgelegenheit zum gemeinsamen Gottesdienst.
  2. Verabreden Sie Fahrgemeinschaften: Wenn Sie wissen, dass Sie Sonntag z.B. nach Hitzacker fahren, benachrichtigen Sie Freunde oder Bekannte: Wollt ihr mit?
  3. Rufen Sie bei einem Kirchenvorsteher oder (in Hitzacker) im Kirchenbüro an. Wir organisieren, dass Sie mitfahren können.
Dieser Beitrag wurde unter Ohne Kategorie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.