Eine Luther-Eiche für Damnatz

Beginn des Reformationsjubiläumsjahres:                                                Pflanzung einer Luther-Eiche an der Damnatzer Kirche

luthereiche-polle-4Am Reformationstag, Montag, den 31. Oktober 2016, um 17 Uhr wird an der Damnatzer Kirche eine Luther-Eiche gepflanzt. Dies wird im Rahmen einer kleinen Andacht geschehen. Dieser junge Baum ist zu Beginn der Lutherdekade aus einer Eichel der mächtigen Luther-Eiche in Polle gezogen worden. Gemeinsam mit 200 anderen Luther-Eichen soll dieser Baum für zukünftige Generationen die Erinnerung an die bedeutenden Umbrüche durch die Reformation in Kirche und Gesellschaft wachhalten (weitere Informationen zu dieser Aktion der Landeskirche).

Als Ausdruck der ökumenischen Freundschaft wird der katholische Pfarrer Jan Maczuga gemeinsam mit Pastor Jörg Prahler an der Andacht mitwirken und ein Grußwort sprechen. Danach werden Kinder den frisch gepflanzten Baum begießen und es gibt einen kleinen Imbiss sowie Luthers Hochzeitsbier und nicht-alkoholische Getränke.

Im Anschluss an die Andacht werden die Stimmzettel für die Namenswahl der Damnatzer Kirche ausgezählt. Dabei entscheiden die Damnatzer Gemeindemitglieder, ob die Kirche 2017 an ihrem 400. Geburtstag anlässlich des 500jährigen Reformationsjubiläum in Martin-Luther-Kirche umbenannt werden oder weiterhin keinen Namen tragen soll.

Beginn: Montag, 31. Oktober 2016, 17 Uhr.

Dieser Beitrag wurde unter 500 Jahre Reformation, Ohne Kategorie abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.