Jens Berger kommt nach Dannenberg: Armut und k/ein Ausweg

3. Vortrag in der Veranstaltungsreihe „Armut und kein Ausweg“
28. 04. 2016 um 19.00 Uhr im Diakoniebahnhof Dannenberg

Jens Berger , aufgenommen am 12.10.2012 auf der 64. Frankfurter Buchmesse in Frankfurt am Main.

Jens Berger , aufgenommen am 12.10.2012 auf der 64. Frankfurter Buchmesse in Frankfurt am Main.

Jens Berger ist Journalist und durch sein Buch „Wem gehört Deutschland?“, das lange Zeit in den  Bestsellerlisten geführt wurde, einem breiten Publikum bekannt geworden. Darüber hinaus schreibt er für Blogs, die zu wesentlichen Fragen und Problemstellungen unserer Gesellschaft dezidiert in die politischen Diskurse eingreifen.

In seinem Vortrag “Wem gehört Deutschland – Vermögensverteilung in Deutschland“ erläutert er konkret, wie der Reichtum in Deutschland verteilt ist, vor allem, wer dieses Vermögen besitzt, welche Familien damit das gesellschaftliche Leben und auch die Politik bestimmen. Welchen Einfluss haben diese Geld- und Machtkonzentration auf die Medien und auf das Leben jedes einzelnen von uns?  Er setzt damit diese Vortragsreihe, also den Vortrag von Prof. Peukert über Geld und Finanzen, den Vortrag von Frau Ulrike Hermann über das Funktionieren des Kapitalismus  konsequent fort.  Der Vortrag von Ulrike Herrmann kann als Videoaufzeichnung  über den link  https://www.evangelisch-im-wendland.de/akademie/veranstaltungsreihe-2016-armut-und-kein-ausweg/  abgerufen werden.
Wie in den anderen Vortragsreihen wird Prof. Dr. Gerhard Wegener die Moderation wieder übernehmen.

Dieser Beitrag wurde unter Diakonie, Ev. Akademie, Kirchenkreis, Ohne Kategorie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.