Benefizkonzert „Heaven in my Heart“

Benefizkonzert „Heaven in my Heart“

Vor einem ¾ Jahr rief Raaja Fischer, bekannt durch die 17jährige Leitung des Wendland-Chores ClangVarben und viele weiteren musikalischen Events, interessierte Personen auf, an einem Chorprojekt für den englischen Musiker Nick Prater teilzunehmen.Nick Prater hat wundervolle Lieder für Chöre hinterlassen. Sie sind balladenhaft und gospelähnlich und besingen die Natur und die Kraft der Liebe. Dieses Projekt endet in einem Benefizkonzert, welches der Familie des kürzlich verstorbenen Liedermachers und Chorleiters Nick Prater zugute kommt.

Mit viel Engagement, Liebe zum Detail und Anstrengungen gelang es Raaja Fischer die rund 40 Sänger und Sängerinnen zusammen zu bringen und eine Auswahl dieser wundervollen Lieder in das Repertoire aufzunehmen. Es sind zum Teil Personen dabei, die noch nie oder nur in der Kindheit gesungen haben, sowie Chormitglieder, die regelmäßig singen, was eine besondere Herausforderung für die Arbeit des Chores darstellt.

Das Ergebnis können Sie persönlich hören und auf sich wirken lassen

am 13. Dezember 2014 um 19.30 Uhr

in der Johanniskirche in Hitzacker,

nach dem Adventsmarkt.

Alle Sängerinnen und Sänger sind mit dem Herzen dabei und wir hoffen, dass wir mit diesem Chorkonzert vielen Freude und Besinnung in der Vorweihnachtszeit schenken können.

Spendenempfehlung 10 Euro. Der Erlös kommt der hinterbliebenen Familie Prater zugute. Infos: www.raaja-fischer.de

Zur Person Nick Prater

Chorleiter, Musiker und Komponist aus England. Nick hatte international großen Zulauf in seinen Seminaren. Er konnte viele Menschen gefühlvoll an das Singen heranführen und vollkommen ohne Noten mehrstimmige Lieder mit seiner warmherzigen und bescheidenen Art vermitteln. Er hatte einen starken Bezug zu Naturvölkern und sein Repertoire beinhaltete viele Songs u.a. aus Afrika und Neuseeland. Lieder christlichen Ursprungs aus Taizè, Gospels und Friedenslieder waren ein Markenzeichen von Nick Prater. Die Unicorn Voice Camps im Wendland von 1999 bis heute erfolgreich aufzubauen, war mit sein Verdienst. Über viele Jahre wurde er zu Chorseminaren nach Hamburg eingeladen.

Mit seinen Kompositionen und Arrangements für Chöre erreichte Nick Prater immer die Herzen der Sängerinnen und Sänger und deren Zuhörer. Als er mit 65 Jahren an Krebs erkrankte war die internationale Anteilnahme überwältigend. Einen Tag nach seinem 66. Geburtstag verstarb Nick am 24. 12. 2013 in Totnes/England.

Dieser Beitrag wurde unter Ohne Kategorie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.