Menschen dienen … in der Hauptstadt

Praxis-Seminar der Evangelischen Jugend

Ein ganz besonderes Praxis-Seminar haben 14 Jugendliche und junge Erwachsene Teamer der Evangelischen Jugend Lüchow-Dannenberg am vergangenen Wochenende unter der Leitung von Kirchenkreisjugendpastorin Daniela Hennings und Kirchenkreisjugendwart Michael Ketzenberg. absolviert. Unter dem Leitthema „Menschen dienen… in der Hauptstadt“ waren sie drei Tage lang in Berlin unterwegs, um soziale christliche Dienste und das religiöse Leben in der Metropole zu entdecken, IMG_9968kennenzulernen und auch selber dort mitzuarbeiten. Einen großen Teil der Zeit verbrachten sie in Einrichtungen der Berliner Stadtmission, die u. a. in ihrem Zentrum am Hauptunterkunft „Kältehilfe“ und Notübernachtung anbietet. Etliche der insgesamt 106.000 Obdachlosen der Stadt haben die Möglichkeit, dort in der kalten Jahreszeit eine schlichte Unterkunft, warmes Essen und Getränke und auch Kleidung zu bekommen. So haben die Lüchow-Dannenberger in zwei Nächten mitgeholfen bei der Essensausgabe, bei der Gepäckaufbewahrung und auch in Einzelgesprächen mit den Gästen am Tisch. Beeindruckt waren sie von dem Umgang der Mitarbeiter dort mit den Menschen, der geprägt war von liebevoller Freundlichkeit und Offenheit. „Ich habe gelernt, bei uns zu Hause mehr darauf zu achten, welche Menschen meine Hilfe brauchen.“ , sagte ein Teilnehmer. Darüber hinaus besuchten sie auch die Einrichtung der Bahnhofsmission am Bahnhof Zoo, die ihre Arbeit mit Drogenabhängigen vorstellte. In theoretischen Einheiten wurde das Erlebte ausgewertet und vertieft. Ein besonderes Erlebnis war zudem der Besuch einer Moschee einer islamischen Gemeinde in Berlin und ein zweistündiges Gespräch mit einer Muslima dort, das viele Vorurteile der Religion gegenüber in Frage stellte. Die Teilnehmer waren zum Abschluß einmütig davon überzeugt, daß ihnen das Seminar für die eigene soziale Kompetenz hilfreich war und daß es weitere solcher Veranstaltungen geben sollte.

Dieser Beitrag wurde unter Evangelische Jugend, Jugendarbeit abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.