Sommerliche Abendmusiken: “Gitarre”

Jan Erler spielt in Breese i.Br. und Schäpingen

JanErler_2014_Foto von Norbert ErlerAm kommenden Sonnabend, d. 12. Juli finden in der Veranstaltungsreihe “Musik in den Kirchen des Landkreises Lüchow-Dannenberg” zwei Sommerliche Abendmusiken statt.
Diese beiden rund eine Stunde dauernden Konzerte gestaltet der Gitarrist Jan Erler (Hitzacker) mit Werken von Heitor Villa-Lobos, Benjamin Britten und Johann Kaspar Mertz. Neben dem Vortrag dieser Werke wird Jan Erler das Konzert moderieren und die Kompositionen kurz erläutern.
Veranstaltungsorte dieser Sommerlichen Abendmusiken sind zunächst um 16.30 Uhr die Gutskapelle Breese im Bruche. Wegen begrenzter Platzzahl ist hier eine telefonische Voranmeldung unter Tel 05864/1219 bei Frau Hinkelmann erforderlich.


Das zweite Konzert am gleichen Tag findet um 19.30 Uhr in der Kapelle Schäpingen bei Schnega statt; dort ohne Voranmeldung.

Zum Interpreten:
Jan Erler, geboren 1979, zeigte schon früh eine ausgeprägte musikalische Begabung. Mit neun Jahren kam er relativ spät zur Gitarre. 1999 begann er sein Studium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover, wo er drei Diploma, darunter auch das Solistendiplom, erlangte. Neben dem Hauptstudium bereicherten private Studien und Meisterkurse bei vielen Größen der Gitarrenszene seine Ausbildung. Dazu gehören Pepe Romero, Eliot Fisk, Alvaro Pierri, Scott Tennant, David Russel und viele andere.
Schon während des Studiums nahm Jan Erler seine Tätigkeit als konzertierender Musiker auf und gab zahlreiche Konzerte als Solist, mit Orchestern und als Kammermusiker in Deutschland und den Nachbarländern. Später folgten dann auch Konzerte in Asien und großen Konzerthäusern wie der Philharmonie in Berlin. Das Heinrich Albert Duo, zusammen mit seinem ehemaligen Lehrer Joachim Schrader (Gitarre), hat bereits sechs CD-Produktionen (Vienna Guitar Duos; Prestilagoyana; 8 Duos von Heinrich Albert; Spain; Italia; Lhoyer: Guitar Duos) bei dem Label MDG Musikproduktion Dabringhaus und Grimm veröffentlicht. Alle Einspielungen bekamen hervorragende Kritiken in der Fachpresse und sind regelmäßig in den Programmlisten vieler Radiosender international zu finden. Neben den Programmen mit dem Heinrich Albert Duo, gibt es weitere Programme mit Cello, Violine, Flöte und Streichquartett (Ensemble Saitenspiel).
Die Lehrtätigkeit komplettiert die künstlerische Tätigkeit. Seit 2008 ist Jan Erler Dozent an der Hochschule füŸr Musik, Theater und Medien in Hannover. Seit 2013 unterrichtet er außerdem an der Musikschule Lüchow-Dannenberg. Unter seinen Schülern finden sich bereits Preisträger nationaler Wettbewerbe. Er selbst ist regelmäßig Teil einer Jury nationaler und auch internationaler Wettbewerbe.

Die beiden von Jan Erler gestalteten Sommerlichen Abendmusiken “Gitarre” am 12. Juli können jeweils bei freiem Eintritt besucht werden. Wie in dieser Konzertreihe üblich wird am Ausgang um Spenden zur Deckung der Kosten gebeten.

Dieser Beitrag wurde unter Ohne Kategorie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.