Orgel und Gesang in Quickborn

Der Tenor Peter L. Anders singt „Die zehn biblischen Lieder op.99“ von Antonín Dvořák. Thomas Cornelius spielt Orgelwerke von Bach, Mendelssohn u.a.

Am Freitag, den 18. Oktober, um 19 Uhr wird der Hamburger Tenor Peter Laurent Anders gemeinsam mit dem Organisten Thomas Cornelius in der Quickborner Kirche ein Konzert geben.

Das Programm umfasst die Zehn biblischen Lieder von Antonín Dvořák (1841-1904) und den Choral Komm, Gott Schöpfer, Heiliger Geist von Johann Sebastian Bach (1685-1750). Dazu werden Orgelwerke von Bach und Mendelssohn zu hören sein.

Anders hat in Boston und Hamburg Gesang studiert. Es folgten CD-Aufnahmen, Auftritte mit renommierten Orchestern und verschiedenen Liedprogrammen von Schubert bis Strauss in Den Haag, Salzburg, Boston, Danzig, Moskau, St. Petersburg, Mailand und Rom. Er ist Leiter des Instituts für Gesang in Hamburg.

Die Orgel spielt Thomas Cornelius.

Karten gibt es für 10 Euro an der Abendkasse.

„Der Sänger fühlt sich in die Texte, in die Charaktere der Stücke vorzüglich ein, er identifiziert sich mit ihnen und zieht auf seine Weise die Zuhörer in seinen Bann.”

DER TAGESSPIEGEL, Berlin

Dieser Beitrag wurde unter Kirchenmusik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.