Landesbischof Meister: Besuch zur Flut

meister_neu_02Bischof Ralf Meister wird am Montag, den 17.6., die Kirchenkreise Lüchow-Dannenberg und Bleckede besuchen.

Thema ist: Dank und Perspektiven um die Flut.

Der Bischof wird um 9:30 Uhr wird in der Feuerwehrküche in Gott helfe uns Lübbow die Ehrenamtlichen und die Dorfgemeinschaft besuchen, die ohne Uniform tausendfach selbstverständlich ihre Kraft, Nerven und Menschlichkeit  gespendet und sich engagiert haben.

Um 10:30 Uhr wird er den Krisenstab besuchen und dem Landrat einen persönlichen Dank aussprechen. Landrat Jürgen Schulz hat genau zur rechten Zeit Katastrophenalarm ausgerufen. Dieses Timing hat besonders zu der Entspanntheit und Hilfsbereitschaft beigetragen. Gerade wir als Kirche hatten mit unseren Haupt- und Ehrenamtlichen genau die Zeit, die wir brauchten, um uns um die uns anvertrauten Menschen und Gebäude, Friedhöfe und Archive zu kümmern.

Der Dank gilt auch den Einsatzkräften im Stab, die nicht selten, obwohl ihr eigenes Haus von der Flut bedroht war, die Stellung für andere hielten.

Um 11:30 Uhr wird Hitzacker der letzte Besuchspunkt sein. Hier wird er davon berichtet bekommen, wie es einer Kirchengemeinde vor, während und nach einem solchen Flutereignis ergeht.

Hitzacker als Gastgeberin des Elbekirchentages wird auch der Ort sein, über die anstehende bundesdeutsche Diskussion um die Elbe und die Hochwassermaßnahmen auch die Haltung der Kirche zu aktualisieren. Welche Einsichten gewinnt unsere Landeskirche zwischen Bewahren und Bebauen angesichts dieser Schöpfungsherausforderung, wie man ja eine Flut auch bezeichnen könnte, wenn man nicht von höherer Gewalt allein sprechen will.

Dieser Beitrag wurde unter Ohne Kategorie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.