Cembalokonzert in der Kirche zu Riebrau, Kirchenkreis Lüchow-Dannenberg

Am Sonnabend, 24. August 2019 um 19.30 Uhr: Eckhart Kuper (Hannover) spielt auf dem Cembalo berühmte Werke von Johann Sebastian Bach

Ein besonderes Konzert findet im Rahmen der “Sommerlichen Abendmusiken” findet am Sonnabend, d. 24. August 2019 um 19.30 Uhr in der Kirche zu Riebrau/Göhrde statt. Eckhart Kuper (Hannover), im Wendland und darüber hinaus bekannt als Spezialist für das Spiel historischer Tasteninstrumente, wird ein “Cembalokonzert” mit Werken von Johann Sebastian Bach geben. Zugleich wird damit angeknüpft an die Erbauungszeit der Riebrauer Kirche und der akustisch vorteilhafte Kirchenraum mit passender Musik zum Klingen gebracht.

Für sein Programm hat Eckhart Kuper Werke von Joh. Seb. Bach ausgewählt. Es erklingen die “Ouvertüre nach französischer Art”  h-Moll, BWV 831, eine festliche Suite mit zehn Sätzen, und das dreisätzige “Concerto nach italiaenischem Gusto” (Italienisches Konzert), BWV 971. Beide Werke bilden den sog. “Zweyten Theil der ClavierÜbung”, den Bach im Jahre 1735 als repräsentatives und beispielhaftes Werk im Druck herausgegeben hat. Hinzu kommt im Zentrum des Programms Praeludium, Fuge und Allegro Es-Dur, BWV 998 „pour la Luth ò Cembal“ – ein Opus mit deutlichem Bezug zur Lautenmusik.

Eckhart Kuper, ein höchst sensibler und feinfühlig interpretierender Musiker, wird auf einem klangschönen Cembalo spielen, das von Dietrich Hein im Jahre 1993 nach deutschen Vorbildern des frühen 17. Jahrhunderts gebaut und vom Interpreten selbst sorgfältig intonatorisch vervollkommnet wurde.

Das Riebrauer “Cembalokonzert” gehört als Sommerliche Abendmusik zur Veranstaltungsreihe der “Musik in den Kirchen des Landkreises Lüchow-Dannenberg 2019”.

Der Eintritt ist – wie immer in dieser Konzertreihe – frei; nach dem Konzert wird um Spenden gebeten zur Deckung der Kosten für dieses außergewöhnliche Konzert mit einem selten so zu erlebenden Hörgenuss: Musik und Raum (und Interpret) aus einem Guss !

Veröffentlicht unter Kirchenmusik, Konzert | Kommentare deaktiviert für Cembalokonzert in der Kirche zu Riebrau, Kirchenkreis Lüchow-Dannenberg

Freude am Singen? Freude am Singen!

Kinder im Alter ab sechs Jahren und Jugendliche im Konfirmandenalter, die Freude am Singen haben, werden von Kreiskantor Axel Fischer herzlich eingeladen, jetzt nach den Sommerferien in den Kinderchor der Lüchower St.-Johannis-Kirchengemeinde zu kommen.
Der Chor trifft sich zum gemeinsamen Singen wieder ab 20. August regelmäßig dienstags von 17.00 bis 18.00 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus neben der St.-Johannis-Kirche – an allen Dienstagen außerhalb der Schulferien.
Gesungen werden Kanons, alte und neue Lieder über Gott und die Welt, liturgische Stücke sowie kleine Motetten – manches a-cappella, vieles andere mit Klavier- oder Orgelbegleitung; bei manchen Stücken steht die Melodie im Vordergrund, anderes ist eher rhythmusbetont.
Mehrere Male im Jahr singt der Kinderchor im Gottesdienst oder zu besonderen, langfristig vorbereiteten Terminen. Dazu gehört das Advents- u. Weihnachtsliedersingen zusammen mit Kantorei und Posaunenchor ebenso wie das Mitwirken der “Älteren” als Jugend-Projekt-Chor im Chor-Orchester-Konzert der Kantorei – z.B. im nächsten Projekt am 21. Dezember in einem oratorischen Konzert !
Eine vorherige Anmeldung zum Kinderchor ist nicht erforderlich; auch weitere Kosten sind damit nicht verbunden. Notwendig ist allerdings ein zuverlässiger und regelmäßiger Besuch der Proben.
Nähere Auskünfte gibt Kreiskantor Axel Fischer per Telefon unter 05845/736 oder auf Nachfrage per Mail: Axel.Fischer@evlka.de .

Veröffentlicht unter Kinderchor, Kirchenmusik | Kommentare deaktiviert für Freude am Singen? Freude am Singen!

Kirchenkreis fährt mit gutem Beispiel voran

Die hannoversche Landssynode hat ein Förderprogramm zum Klimaschutz in der Kirche beschlossen und u.a. empfohlen, künftig verstärkt Elektromobile einzusetzen. Zwei Pastoren im Wendland fahren die ersten elektrischen Dienstwagen der Landeskirche…                                              Weitere Infos

 

 

Veröffentlicht unter Umweltausschuss | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Kirchenkreis fährt mit gutem Beispiel voran

Orgelwochenende im Wendland – 9. bis 11. August 2019

ORGELWOCHENENDE 9. – 11. August 2019

In unterschiedlichen Veranstaltungsformen wird zum Orgelwochenende im Hannoverschen Wendland (Kirchenkreis Lüchow-Dannenberg) neben der berühmten Trebeler Barockorgel eine jährlich wechselnde Auswahl unserer charakteristischen, größtenteils denkmalgeschützten Instrumente aus dem 18. bis 21. Jahrhundert klingend präsentiert.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kirchenmusik, Orgel | Kommentare deaktiviert für Orgelwochenende im Wendland – 9. bis 11. August 2019

Orgelpfeifen-Fest in Zernien

Ein schönes Fest war es, und gut 90% aller Pfeifen sind weg, zieren jetzt Wohnzimmerwände oder werden kreativ weiterverwendet.

Der Chor La Musica aus Zernien hat den Nachmittag verschönert, der Posaunenchor Zernien hat aufgespielt und M. Ketzenberg hat mit den Besucherinnen und Besuchern gesungen.

Viele fleißige Bäckerinnen haben 14 Torten beigesteuert. Und viele, viele fleißige Hände waren für Auf- und Abbau, Bewirtung und Verkauf dabei.

Herzlichen Dank allen, die mitgeholfen haben und die gekommen sind! Wenn alle Rechnungen bezahlt sind, bringen uns ca. 2.500€ dem Ziel einer neuen Orgel näher. Dazu gab es noch eine Spende der Damen, die immer Adventsgestecke für einen guten Zweck basteln: 550€ überreichten sie.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Kommentare deaktiviert für Orgelpfeifen-Fest in Zernien

Abendmusik: Die Nacht ist kommen — 23. Juli, 20 Uhr, St. Johannis-Dannenberg

Die Dannenberger Kantorei singt Kantionalsätze von Abendchorälen

Die Dannenberger Kantorei lädt unter der Leitung von Kalle Ilgner zu einer Abendmusik in die St.-Johannis-Kirche Dannenberg ein.Uralte Texte sind der Stoff für immer neue Versionen von Chormusik mit je eigenem Zauber und starker Faszination.

Veröffentlicht unter Kantorei, Kirchenmusik, Konzert, Region Mitte, St.-Johannis-Kirche Dannenberg | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Abendmusik: Die Nacht ist kommen — 23. Juli, 20 Uhr, St. Johannis-Dannenberg

KulturKirche ZeitRäume: Musikalische Lesung — 19. Juli, 19 Uhr, St. Johannis Dannenberg

Claudia de Boer & Daniel Gehbauer

Claudia de Boer ist Theatermacherin, Autorin, Puppenspielerin und ausgebildete Sprecherin. Mit ihrer authentischen Vortragskunst zieht sie bundesweit die Zuhörenden in ihren Bann. Ein Hörerlebnis, zum 2. Mal in der St. Johanniskirche. (Die Ohrenbühne, Figurentheater Blauer Mond)

 

Daniel Gehbauer, Saxophon, aus Lüneburg begleitet, ergänzt, öffnet und weitet die Lesung musikalisch mit dem Saxophon.

Veröffentlicht unter Kultur, Region Mitte, St.-Johannis-Kirche Dannenberg | Kommentare deaktiviert für KulturKirche ZeitRäume: Musikalische Lesung — 19. Juli, 19 Uhr, St. Johannis Dannenberg

Musik für Spaziergänger: Cembalo-Musik aus Frankreich, 18. Jahrhundert — 12. Juli, 21 Uhr, St. Johannis Dannenberg

Pièces de carctères (Musik von Jacque Duphly, Rameau, Forqeray und Royer)
Alice Humbert

Am Freitagabend in der angenehm kühlen Kirche für etwa eine halbe Stunde innehalten.

In Paris geboren hat Alice Humbert die Musik mit dem Cembalo entdeckt. 2005 hat sie einen Abschluss in Musiktheorie an der Sorbonne in Paris gemacht und ist danach nach Basel in die Schweiz gezogen, um an der Schola Cantorum Basiliensis bei Jörg Andreas Bötticher weiter zu studieren. 2008 erhielt sie einen Bachelor of Arts am Cembalo. In dieser Zeit spielte Alice in unterschiedlichen Ensembles – L’ensemble Seicento, Les Fabullistes – und beleitete Musiker wie die Gambistin Amélie Chemin, oder die Drehleierspielerin Tobie Miller. Sie hat Konzerte in Basel, Paris und auf diversen Festivals organisiert und gespielt, immer mit dem Versuch neues zu entdecken und sich weiter zu entwickeln. Seit 2008 spielt sie auch Drehleier. Seit Mai 2011 unterrichtet sie als Lehrerin für Cembalo und Alte Kammermusik an der städtischen Musikschule Berlin-Reinickendorf, begleitet dort Schüler im Wettbewerb Jugend Musiziert und tritt in verschiedenen Projekten Alter Musik in Berlin auf. Sie versucht ihre Musik mit verschiedenen Fragen und Erfahrungen des modernen Lebens zu verbinden, auch an ungewohnten Orten zu spielen und sie mit Musikern und einem Publikum zu teilen, für das Alte Musik ein neues Hörerlebnis bedeutet.

Veröffentlicht unter Konzert, Region Mitte, St.-Johannis-Kirche Dannenberg | Kommentare deaktiviert für Musik für Spaziergänger: Cembalo-Musik aus Frankreich, 18. Jahrhundert — 12. Juli, 21 Uhr, St. Johannis Dannenberg

Musik für Spaziergänger: Spaziergang durch die Musikgeschichte mit dem Violoncello — 5. Juli, 21 Uhr, St. Johannis Dannenberg

Julia Schulz & Jara Lanz begleitet von Ilka Wagener

Am Freitagabend in der angenehm kühlen Kirche für etwa eine halbe Stunde innehalten.

Erklingen werden Werke unter anderem von “Cellokomponisten” wie Jean-Baptiste Bréval und Bernhard Romberg.

Die 10jährige Julia Schulz aus Zeetze hat ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet und wird dabei von der 8 jährigen Jara Lanz aus Hitzacker unterstützt. Beide Cellistinnen sind bereits mehrfache erste Preisträger beim Wettbewerb Jugend musiziert. Begleitet werden sie von Cellolehrerin Ilka Wagener.

Veröffentlicht unter Konzert, Region Mitte, St.-Johannis-Kirche Dannenberg | Kommentare deaktiviert für Musik für Spaziergänger: Spaziergang durch die Musikgeschichte mit dem Violoncello — 5. Juli, 21 Uhr, St. Johannis Dannenberg

Posaunenchor Bülitz/ Zeetze wird 125 Jahre alt.

Acht Männer trafen sich am 17. Juni 1894 im Schulgebäude des Dörfchens Zeetze und beschlossen die Gründung eines Posaunenchores. Etwas später,  im August des selben Jahres, nahm der Chor sein Wirken zum Segen der  Gemeinde auf und hat seither nicht aufgehört, zu blasen: Bei Geburtstagen und Jubiläen, Beerdigungen und Einweihungsfeiern und natürlich zu vielen, vielen Gottesdiensten.

Am vergangenen Sonntag feierte der Posaunenchor seinen Geburtstag bei strahlendem Sonnenschein vor der Kirche in Bülitz.

Als der Posaunenchor gegründet wurde, so erzählt es Pastorin Jeanette Kantuser in ihrem Grußwort, da waren nur Männer dabei. Sie trugen bei den Proben und Auftritten Schwarz, und sie erledigten ihre Wege oft zu Fuß. “Da konnte froh sein, wer die Trompete spielte und nicht die Tuba schleppen musste.”

Pastor Rieke erinnerte in seiner Andacht an das Bibelwort aus dem 1. Buch Mose: “Ich will Dich segnen, und Du sollst ein Segen sein”: Auch ein Posaunenchor sei da, um zum Segen der Gemeinde und zum Lobe Gottes zu wirken.

Die zweite Vorsitzende des Posaunenchors Sandra Schulz muss eine Weile nachdenken, wenn man sie nach dem jüngsten Mitglied des Chors fragt. “Mitte 40” seien die jüngeren unter ihnen, Jugendliche oder gar Kinder gebe es keine. “Das ist ein großes Problem”, sagt sie. Nachwuchs fehle und würde dringend gesucht. Und dabei kann es so schön sein: “Miteinander spielen, einander zuhören” fasst Probst Wiechert-von Holten die Arbeit des Posaunenchores zusammen. Er hat dem Chor ein kleines Präsent mitgebracht und gratuliert mit den schönen Worten: “Hier bläst der Wind Gottes mit aller Kraft”.

Auf das der Wind auch weiterblasen kann, hat Holger Krause, der eigentlich den Bergener Posaunenchor leitet, seit 1,5 Jahren auch die Leitung im Posaunenchor Bülitz/ Zeetze übernommen. “Wir suchen dringend eine Leitung”, sagt Sandra Schulz.

Während der Andacht ehrte der Posaunenchor sein ältestes Mitglied: 89 Jahre alt ist Friedrich Schulz. Seit 69 Jahren spielt er im Posaunenchor und ist am Sonntag zu Gast, um zu lauschen und den Chor zu feiern.

Das tun nach der Andacht alle Gäste: Mit Kaffee und Kuchen, mit Gesprächen und mit weiteren Bläserstücken. Auch die Posaunenchöre aus Bergen, Bussau, Gistenbeck und Schnega haben Mitglieder entsandt, um das Jubiläum gebührend zu feiern.

Jeden Freitag um 20 Uhr probt der Posaunenchor Bülitz/ Zeetze im Bülitzer Gemeindehaus. Wer mitmachen möchte, ist herzlich willkommen.

 

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Kommentare deaktiviert für Posaunenchor Bülitz/ Zeetze wird 125 Jahre alt.