Tag des offenen Denkmals

Die deutsche Stiftung Denkmalschutz lädt bundesweit wieder ein zum Tag des offenen Denkmals

am Sonntag, den 10. Sept. 2017

Auch Kirchengemeinden sind aufgefordert, sich mit Ihren denkmalgeschützten Gebäuden daran zu beteiligen. Neben einer kostenfreien Besichtigung eines Denkmals erfahren die Besucher etwas über die Geschichte des Objekts, die Zeit seiner Entstehung und seine Erhaltung. In der Regel werden dazu Führungen angeboten oder kurze Vorträge. Auch kleine Ausstellungen oder Kunst- und Musikdarbietungen sowie Denkmalrallyes für Kinder haben sich bewährt. Besonders eindrücklich sind zudem konkrete Vorführungen eines historischen Handwerks oder die Präsentation der Arbeitsweise von Denkmalpflegern, Bauforschern, Archäologen, Architekten vor Ort. Alle Optionen lassen sich inhaltlich hervorragend in Bezug auf verwendete Materialien und Zierformen mit dem diesjährigen Denkmaltagsmotto „Macht und Pracht“ verbinden. Gerne darf auch das Reformationsjahr 2017 in Bezug dazu gesetzt werden. Die Auseinandersetzung Luthers mit den Mächtigen seiner Zeit hat sich nachhaltig auf die Kunst und Architektur in den reformierten Gebieten ausgewirkt. Auch hierzu gibt es viel zu berichten und für Besucher viel zu entdecken!

Alle Anmeldungen die bis zum 31. Mai 2017 vorliegen, werden in die bundesweite Pressearbeit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz einbezogen. Weitere Informationen erhalten interessierte Kirchengemeinden unter

www.Tag-des-offenen-Denkmals.de

Dieser Beitrag wurde unter Ohne Kategorie abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.