Kulturkirche 2017 in St. Johannis Dannenberg

 

… gefördert von der Hanns-Lilje Stiftung

„Wir stiften Dialoge – zwischen Kirche, Politik und Gesellschaft, zwischen Kirche, Wissenschaft und Technik, zwischen Kirche, Kunst und Kultur „. Das ist das erklärte Ziel der Hanns-Lilje- Stiftung in Hannover.

Wir, die Gemeinde St. Johannis Dannenberg haben uns beworben und sind ausgewählt worden. In 2017 ist die Dannenberger
St. Johannis Kirche zur Kulturkirche ernannt worden und wird mit einer finanziellen Unterstützung durch die Stiftung gefördert.

Mit dem Projekt „Land-Kultur-Kirche“ haben wir uns beworben, weil wir die bildende Kraft von Kirche und Kunst und Kultur in unserer Gemeinde schätzen. Unsere Erfahrungen mit der Kirchenmusik und einigen Ausstellungen in der Kirche haben uns ermutigt, den Dialog von Kirche und Kunst weiter anzuregen.

Im Wendland und in der Elbtalaue haben sich viele Künstler und Kunstschaffende niedergelassen. Die Kulturelle Landpartie zieht viele Menschen an. Wir leben auf dem Land. Da ist die Lebensart eine andere als in der Stadt. Wir wollen dieser Faszination des Lebens auf dem Land nachgehen, das einmal Grenzland war und heute für Urlauber und Einheimische attraktiv ist.

Es wird in diesem Jahr einige Veranstaltungen und Aktionen geben, ein Projekt steht heute schon fest: Zur „Langen Nacht der schönen Künste“ im September wird in der Kirche eine Lichtinstallation der Künstlerin Nicola Dicke (Osnabrück) zu sehen sein.

Wir sind gespannt auf das Gespräch zwischen Kunst und Kirche. Und wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen. Egal ob Sie „was mit Kirche zu tun haben“ oder nicht. Wir lassen uns überraschen, was dabei herauskommt.

Wenn Sie dieses Logo sehen, dann geht es um die Land-Kultur-Kirche in Dannenberg.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aus den Gemeinden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.